zur Startseite Das Team Leistungsspektrum Krankheitsbilder und Behandlungen Kontakt
zur Startseite
zur Startseite
zur Startseite



Hier sind grundsätzlich zwei verschiedene Formen der Harninkon-
tinenz zu unterscheiden. Entweicht Urin unfreiwillig bei körperlicher Belastung wie Husten, Niesen oder sportlicher Betätigung, so spricht man von einer Belastungsinkontinenz.
 
Abzugrenzen hiervon ist die so genannte Dranginkontinenz. Hierbei handelt es sich um eine überaktive Blasenmuskulatur, die sich
ständig zusammen ziehen will und so eine volle Harnblase
signalisiert. Die Folge sind plötzlicher, häufigerHarndrang und ungewollter Urinfluss.
 
Diagnostische Mittel zur Abklärung der unterschiedlichen Inkontinenzformen:
-  Sonographie - zur Bestimmung des Harnblasenvolumens und des
   Restharns
-  Uroflowmetrie - zur Messung des Harnstrahles
-  Zystoskopie - eine mittels Video-Camera durchgeführte
   Harnblasenspiegelung
-  Urodynamik (Cystomanometrie) Harndruckmessung zur exakten
   und individuellen Einordnung der vorliegenden Harninkontinenzform
 
Behandlungsmethoden
 
a) nicht operative Maßnahmen:

-  Biofeedback Training
-  Beckenbodentraining
-  Beckenbodenstimmulation
-  Neuromodulation
-  Botulinum-Toxin
 
b) operative Maßnahmen:
-  Bandoperationen
Bei dieser Methode werden dünne, netzartige Dacron-Bändchen spannungsfrei (TVT) Tension Free Vaginaltype, um die Harnröhre platziert. Auf diese Weise wird die mittlere Harnröhre stabilisiert.
In über 80% der Fälle ist dieser wenig invasive Eingriff erfolgreich.
 
-  Prolaps oder Aufrichtungsoperationen
Hierbei wird die Harnblase in ihre ursprüngliche Lage zurückgeführt und über eine so genannte Sakropexie fixiert. Dies kann abhängig
vom Befund durch eine offene Operation oder auch über eine endoskopische Operation laparoskopisch, in der so genannten Schlüssellochtechnik, erfolgen.
 



Jeder 2. Deutsche ist zu dick!
Haben Sie das richtige Körpergewicht?
Checken Sie Ihren Body-Maß-Index!
Weiterlesen...
Startseite  |  Kontakt  |  Impressum  |  Copyright 2008 Dres. Kaup & Lameter
Prostatavergrösserung
Harninkontinenz
Kindliche Harninkontinenz
Sterilisation
Beschneidungen
Jungensprechstunde
Krebsvorsorgeuntersuchung
Ernährungsberatung
Medikamentöse Tumortherapie / Chemotherapie